Das muss Politik heute können

Hinweis: zukunft-regional.de ist eine Plattform für Menschen, die sich in den Bereichen Umwelt, Klima, dem Schutz und der Förderung von Kindern und Jugendlichen sowie in der Not- und Katastrophenhilfe bereits engagieren oder sich einbringen möchten. Es können Projekte vorgestellt und zur Unterstützung aufgerufen werden.

Zur Bundestagswahl 2021 haben wir die aktuellen Parteiprogramme (Stand August 2021) genauer angeguckt und kritisch hinterfragt. Einige Gedanken hierzu haben wir nachfolgend zusammengefasst.

Was Politik heute können muss:

Am 26. September 2021 werden extrem wichtige Entscheidungen getroffen. Nie zuvor wurden Lösungen zum Klima- und Umweltschutz so laut und so deutlich gefordert wie in diesem Jahr.

Unsere Existenz ist abhängig von unseren natürlichen Ressourcen.

Über viele Jahrzehnte hinweg wurden die wirtschaftlichen Wachstumsfaktoren in den Vordergrund gestellt. Aktuelle Ereignisse und eine weltweite Auseinandersetzung mit den natürlichen Gegebenheiten erfordern jetzt eine ganzheitliche Betrachtung und wirksame Entscheidungen.

Umwelt und Gesundheit

2021 leben 7,91 Milliarden Menschen auf der Erde. In Deutschland davon aktuell etwa 84 Millionen Menschen. Die Versorgung für die nächsten Jahrzehnte zu sichern, ist eine globale Aufgabe. Gesunde Lebensbedingungen, sauberes Trinkwasser, eine ausreichende Versorgung mit Lebensmitteln und auch eine gute medizinische Versorgung sind von zahlreichen Faktoren abhängig. Die Pandemie hat nochmals deutlich gezeigt, dass Gesundheit ein globales Thema ist.

Neue Technologien

In den nächsten Jahren sind schnelle und zuverlässige Lösungen erforderlich, um den prognostizierten Herausforderungen gewachsen zu sein. Die Digitalisierung spielt dabei eine wesentliche Rolle. Damit verbunden ist die Verfügbarkeit der benötigten Energie. Es werden wertvolle Ressourcen benötigt, die dauerhaft nur durch einen funktionierenden Wertstoffkreislauf verfügbar bleiben können.

Globale Verbindungen

Globale Verbindungen sind für den Erhalt eines friedlichen Miteinanders enorm wichtig. Von einer fortschrittlichen Zusammenarbeit können letztendlich alle profitieren.

Wissenschaftliche Grundlagen

Wissenschaftlichen Grundlagen und messbare Nachweise sollten die Basis aller Entscheidungen sein.

Eine Frage der Verantwortung

Nach der Flutkatastrophe, den Meldungen zur Verlangsamung des Golfstroms, der Hitzewelle in vielen Mittelmeerregionen, den Umweltbelastungen durch Brände und allen damit verbundenen Folgen sollte inzwischen jedem klar sein, dass es kein wichtigeres Thema geben kann als die Sicherstellung einer klimatischen Belastungsgrenze, die niemand mehr überschreiten darf.

Es müssen gemeinschaftliche europäische und globale Lösungen möglich sein.

Wen wählen?

Weltoffen, fortschrittlich und dabei gleichzeitig ökologisch, nachhaltig und gesellschaftlich sowie wirtschaftlich verantwortungsbewusst – diese Kriterien sollte eine Regierungspartei erfüllen, um allen Herausforderungen der Zukunft gewachsen zu sein. Aktuell versuchen fast alle Parteien entsprechend zu werben. Letztendlich entscheidet jedoch die fachliche Kompetenz in den Ministerien über die Umsetzung. Die Wahl der Kandidat*innen vor Ort sollte daher ebenso bedacht werden.

Wahlkampf und Werbung 

In der heißen Wahlphase wird bei nahezu jeder Gelegenheit „getrommelt“.  Bei jeder Werbetour sollten die tatsächlichen Parteiziele jedoch immer im Vordergrund stehen. Was schön klingt, muss auch umsetzbar sein.

Eine ökologische Einstellung ist inzwischen ein Muss.

zukunft-regional
No Copyclick -  sorry!