Corona-Hilfsprojekte

Die Covid-19-Fallzahlen steigen weiter. Risikopatienten, Menschen mit Vorerkrankungen und Ältere sollten sich in eine freiwillige Isolation begeben, um das Infektionsrisiko so gering wie möglich zu halten. Einkaufen, mit dem Hund um den Block, kurz zur Post, zum Arzt oder in die Apotheke - bundesweit wurden in den letzten Tagen Hilfsinitativen gegründet, die meist ehrenamtlich diese Aufgaben übernehmen.

Auch Rheinland-Pfalz hat zur Unterstützung aufgerufen und fördert neue Projekte.

Weitere Informationen unter "Wir tun was - RLP"

Weitere Informationen zu den Landkreisen - hier klicken

 

Kreis Alzey-Worms stellt ab sofort die Orts-, Verbandsgemeinden, Städte und der Landkreis Alzey-Worms Helfer*innen, die im Rahmen der Nachbarschaftshilfe Einkäufe für Risikopatient*innen erledigen, sogenannte HELFER*INNEN-AUSWEISE aus.

Weitere Informationen

 

Kreis Birkenfeld - Nachbarschaftshilfe/ www.facebook.com/groups/1521777061323455 oder

unter Telefon 06781/64-990 an die Stadtverwaltung Idar-Oberstein wenden. Hilfsanfragen können auch per E-Mail an nachbarschaftshilfe.birkenfeld@gmail.com oder coronahelfer@idar-oberstein.de gestellt werden.

Datenschutzhinweis: Mit der Übermittlung von persönlichen Daten (Name, Anschrift, Telefonnummer) an die Stadtverwaltung Idar-Oberstein erteilen Sie das Einverständnis, dass diese Daten zur Koordinierung der Hilfemaßnahmen gespeichert und an die ehrenamtlichen Helfer*innen der „Nachbarschaftshilfe Kreis Birkenfeld“ weitergegeben werden. Dieses Einverständnis kann jederzeit widerrufen werden. Nach Beendigung der Hilfemaßnahmen werden die Daten gelöscht.

Kreis Kusel
www.dein-kusel.de

Tolles Projekt - überregional

Über die Internet-Seite https://www.makervsvirus.org/de/ von Maker gegen Corona können „Maker“ Hilfe und Bedarf, z.B. für den 3-D-Druck an Gesichtsmasken anmelden. So hat z.B. die Firma Beckmann Mediendesign aus Holler über dieses Netzwerk Mitstreiter aus Trier und Limburg gefunden, um kostenlos Masken für das Krankenhaus Limburg herzustellen.

 

 corona-hilfenetzwerk.de für Helfer und Hilfsbedürftige

Kreis Mainz-Bingen: Bündelung der Hilfsangebote Stadt Bingen. Hier geht es zur Website.

BINhelfen ist eine Initiative von Fabian, Marcel und Marc in Kooperation mit dem Malteser Hilfsdienst und BUZ Bingen Unternehmen Zukunft e.V.

Einen Überblick über Ingelheimer Restaurants und Geschäfte, die liefern oder Gutscheine verkaufen, finden Sie auf der Plattform Ingelheim-LOKAL

WirHelfen ist eine zentrale Anlaufstelle für das Hilfsangebot in Deutschland. Auf einer Karte findet man bundesweit Nachbarschaftshilfen.
https://wirhelfen.eu

 

Medizinische Helfer/innen finden
https://teamrlp.de/


Unterstützer-Service für Migranten

Das Mainzer Haus der Kulturen hat zusammen mit dem Mainz-05-Fanclub einen ehrenamtlichen Unterstützer-Service für Migranten eingerichtet. Das Haus der Kulturen informiert in der jeweiligen Muttersprache über die aktuelle Lage und Verhaltensregeln, damit Menschen mit Migrationshintergrund, die des Deutschen nicht mächtig sind, nicht vom allgemeinen Informationsfluss abgeschnitten werden. Des Weiteren wird ein Einkaufsservice für alte und kranke Menschen angeboten.

Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Haus der Kulturen sind unter den Telefonnummern 0176-8 44 11 85, 0162-4 99 04 04 und 0173- 70 57 89 2 zu erreichen.


Muetze Ingelheim

Das Mütter- und Familienzentrum in Ingelheim mit Plaudertelefon.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage oder auf der Facebookseite.

 

 

 

 

 

error: Content is protected !!